You are here

Roger Ballen

Courtesy Galerie Karsten Greve

Eine eigenwillige Ästhetik

June 7, 2017
Monika Winter | OTZ

Die analogen Fotografien von Roger Ballen sind bis 13. August in der Kunstsammlung Jena zu sehen. Die Arbeiten erscheinen konsequent in Schwarzweiß. Als Format wurde das Quadrat gewählt.
 
Der 1950 in New York geborenen Künstler, promovierter Geologe mit einem Studium des Bergbaus und der Psychologie, übersiedelte 1982 nach Johannesburg. Der Zufall führte ihn bei seinen Reisen in das afrikanische Hinterland, in die sogenannten Drops, eine dörfliche Gemeinschaft der Nachfahren der Buren...
 
Read full article in German

 
 
 
© 2018 Galerie Karsten Greve: All rights reserved.  |  Legal information | Privacy Policy
Sign up for our newsletter

Find Us on FacebookFind Us on InstagramFind Us on PinterestFind Us on YouTube

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer