Sie sind hier

Thomas Brummett

BIOGRAFIE

Thomas Brummett © Riley Brummett

 
Die Zeit scheint still zu stehen in den Darstellungen des US-amerikanischen Fotokünstlers Thomas Brummett. Wie ein tiefer Blick in das Wesen der Schönheit verbeugen sie sich andächtig vor der Perfektion der Natur. So fokussiert, scheint diese einer schnelllebigen, häufig zer­störerischen menschlichen Zivilisation auf ewig zu trotzen.
 
Doch nicht nur das Motiv soll "ewig währen", auch das während des Herstellungsprozesses verwendete Material wählt Thomas Brummett unter der Maßgabe einer möglichst langen Haltbarkeit und technischen Perfektion aus. In der Anmutung historischer Fotografie präsentiert, sind seine Bilder das Ergebnis modernster Reproduktionstechnik. Diese widersprüchliche Kombination zwischen Traditionellem und Neuartigem macht den besonderen Reiz der Werke Brummetts aus, deren irritierender Wirkung zwischen fremd und vertraut sich der Betrachter kaum zu entziehen vermag.
 
Thomas Brummett wurde 1955 in den USA geboren. Nach einem Studium der Fotografie an der Colorado State University und der Cranbrook Academy of Art in Bloomfield Hills, Michigan, ist Brummett seit 1983 als freier Fotograf tätig. Von 1985 bis 1990 lehrte er zudem Fotografie an der University of Arts in Philadelphia. Seine Arbeiten sind in zahlreichen öffentlichen Sammlungen zu finden, unter anderem im Museum of Fine Arts, Houston, im Philadelphia Museum of Arts und dem Museu de Arte Moderna in Rio de Janeiro, Brasilien. Für sein fotografisches Werk wurde Brummett bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. erhielt er 2004, 2009 und 2012 den International Photography Award sowie 2014 den Sony World Photography Award. Thomas Brummett lebt und arbeitet in Philadelphia, USA.

 
 
 
© 2018 Galerie Karsten Greve: Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum | Datenschutzbestimmungen
Für den Newsletter anmelden

Find Us on FacebookFind Us on InstagramFind Us on PinterestFind Us on YouTube

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer