Sie sind hier

BIOGRAFIE

Sergio Vega, 2014 © Michelle Greenberg

 
Basierend auf einer Theorie von Antonio de Leon Pinelo aus dem 17. Jahrhundert, der zufolge der Garten Eden in Südamerika zu finden sei, arbeitet der Künstler Sergio Vega seit 1995 an einem umfassenden Projekt mit dem Obertitel El Paraíso en el Nuevo Mundo. Unter Einsatz verschiedener Medien interpretiert Vega mit viel Sinn für hintergründigen Humor Pinelos Darstellung des Paradieses neu. So zeigen die großformatigen Fotografien Paradise on Fire Bäume des tropischen Regenwalds, die erst auf den zweiten Blick einen Waldbrand erkennen lassen. In den großformatigen Bildern Inside the Forest dagegen fotografiert Vega den Regenwald aus der Perspektive der barocken Malerei: das Chiaroscuro Caravaggios, die Sinnlichkeit der Formen Rubens' oder Lichtreflexe gleichsam der Vegetation in Vermeers Malerei. Darüber hinaus untersucht Vega in seiner Videoarbeit Parrot Theory 101 die Ikonographie von Papageien, die im 17. Jahrhundert als Vögel des Paradieses galten.
 
Alle Arbeiten sind Teil einer komplexen multimedialen Auseinandersetzung mit historischen und gegenwärtigen Darstellungsmethoden. Untersucht wird der Modus operandi kolonialistischer Ideologie bei der Entwicklung von Kultur und sozialen Gegebenheiten. Vega vermengt Theorie, Empirie und eine beißende Kritik an Macht und Gesellschaft, um schließlich in der Kunst ein Paradies zu kreieren, in welchem sensorische Stimulierung und kritischer Diskurs aufeinandertreffen.
 
Sergio Vega wurde 1959 in Buenos Aires geboren. Er besuchte das Whitney Museum of American Art Independent Study Program in 1991/1992 und erhielt 1996 einen MFA-Abschluss in Skulptur der Yale University. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen international präsentiert, unter anderem auf der 51. Biennale von Venedig, der 5. Biennale in Lyon, der 3. Biennale von Moskau, der 2. Kwangju Biennale und der 1. Triennale in Yokohama. Sergio Vega lebt heute in Gainesville, Florida, wo er seit 1999 als Professor für Fotografie an der University of Florida lehrt.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer