Sie sind hier

Pierre Soulages

BIOGRAFIE

Pierre Soulages, 2015 © Vincent Cunillère

 
Pierre Soulages, geboren 1919 in Rodez, Frankreich, zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abstrakten Kunst und den wichtigsten Malern der zeitgenössischen französischen Kunst.
 
Früh wurde sein künstlerisches Interesse geprägt, zum einen durch die Sammlung keltischer Schnitzereien im örtlichen Museum und zum anderen durch die romanische Kunst und Architektur in der regionalen Umgebung. 1938 zieht es Soulages nach Paris, wo er Ausstellungen von Picasso und Cézanne besucht und kurzzeitig an der École des Beaux-Arts studiert. Mit der Rückkehr in seine Heimat lernt er die abstrakt arbeitende Künstlerin Sonia Delaunay kennen. Im Jahr 1946 beginnt seine eigene künstlerische Laufbahn. Er unterhält ein Atelier in Courbevoie bei Paris, knüpft Kontakte zu Künstlern wie Domela, Picabia, Hartung und Léger und präsentiert seine Arbeiten im folgenden Jahr erstmals öffentlich im Salon des Surindépendants. 1948 nimmt Soulages an der wegweisenden Ausstellung Französische abstrakte Malerei teil, die unter anderem in Stuttgart, Hamburg und Düsseldorf gezeigt wird. Auch durch seine Teilnahme an der documenta 1 (1955), documenta 2 (1959) und documenta 3 (1964) wird ihm weitreichende Anerkennung sowohl in Künstler- als auch Kritikerkreisen zuteil.
 
Im Jahre 1979, als Soulages bereits über drei Jahrzehnte als Maler arbeitet, beginnt eine neue Phase in seinem Werk, die er selbst als Outrenoir bezeichnet und die auf der Reflexion des Lichtes von einer ganz in schwarz bemalten Oberfläche basiert. Trotz, oder gerade aufgrund seiner Arbeit mit nur einer einzigen Farbe, hat Soulages in der Beziehung von Schwarz und Licht einen Bildraum erschaffen, der im Gegensatz zu den monochromen Malereien der Moderne steht. Autodidaktisch und unabhängig von anderen Kunstrichtungen, erforscht Soulages die malerischen Möglichkeiten und perfektioniert seinen nicht abbildhaften, poetischen Stil.
 
Pierre Soulages lebt und arbeitet in Sète und Paris. Im Mai 2014 wurde in seiner Heimatstadt Rodez das Musée Pierre Soulages eröffnet.

 
 
 
© 2018 Galerie Karsten Greve: Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum | Datenschutzbestimmungen
Für den Newsletter anmelden

Find Us on FacebookFind Us on InstagramFind Us on PinterestFind Us on YouTube

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer