Sie sind hier

BIOGRAFIE

Joel Shapiro © Yves Bresson

 
Joel Shapiros Skulpturen bewegen sich an der Grenze zwischen Abstraktion und Figuration. Wie zufällig zusammengewürfelt wirken einige der in unregelmäßigen Abständen und Winkeln aus verschränkten Balken und schiefen Ebenen zusammengesetzten Werke. Die Mehrzahl seiner aus länglichen rechteckigen Holz- oder Bronzeblöcken gearbeiteten Konstruktionen weckt Assoziationen an menschliche Figuren: Einige stehen auf einem Bein, andere auf zweien, wieder andere liegen auf dem Boden, manche scheinen die Wände empor zu klettern. Teilweise befinden sich die Figurinen in prekärer Balance zwischen Schweben und Stürzen. Die Kuben können als Gliedmaßen, Torsi und Köpfe rezipiert werden und bewahren sich zu Lasten der skulpturalen Einheit zugleich ihre Selbständigkeit als einzelnes Teil gegenüber dem Ganzen. Die schlichte Geometrie, die Massivität der schweren Blöcke kontrastiert mit der Labilität der abstrakten Konstruktionen bzw. der Körperglieder untereinander – alles scheint in Bewegung begriffen zu sein.
Joel Shapiro wurde 1941 in New York City geboren. Er graduierte an der New York University. Seine Werke wurden in rund 150 Einzel- sowie zahlreichen Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Zahlreiche seiner Skulpturen befinden sich im öffentlichen Raum und in öffentlichen Sammlungen, darunter in The Museum of Modern Art New York, sowie im Whitney Museum und Metropolitan Museum of Art in New York. Joel Shapiro lebt und arbeitet in New York.

 
 
 
© 2018 Galerie Karsten Greve: Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum | Datenschutzbestimmungen
Für den Newsletter anmelden

Find Us on FacebookFind Us on InstagramFind Us on PinterestFind Us on YouTube

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer